Que(e)r durch Sachsen - Mobil im ländlichen Raum

​Beratung, Kooperation, Empowerment in den Landkreisen Leipzig, Nord- und Mittelsachsen

 

Lesben, Schwule, Bisexuelle, asexuelle oder aromantische, trans- und intergeschlechtliche, nichtbinäre und queere Menschen (LSBTIANQ*) erleben Diskriminierungen, Stigmatisierungen und Pathologisierungen aufgrund ihrer individuellen Lebensrealität. Nicht selten müssen sie erst soziale, rechtliche und medizinische Hürden überwinden, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Diese belastenden Situationen in Familie, Kita/ Schule, am Arbeitsplatz, in der Freizeit sowie im Gesundheitswesen und bei Behörden können zu psychischen Krisen und körperlichen Beeinträchtigungen führen. Nicht immer ist es leicht ein offenes Ohr zu finden und geeignete Unterstützungsmöglichkeiten zu erlangen.

Unser mobiles Beratungsangebot hat zum Ziel, Menschen bei individuellen Problemlagen zu unterstützen und nach Möglichkeit an Strukturen ihres Lebens- und Sozialraumes vor Ort anzubinden.
Daher möchten wir ein umfangreiches Beratungs- und Vernetzungsangebot anbieten, was im direkten Lebensumfeld ansetzt. Unser Tätigkeitsbereich erstreckt sich über den Landkreis Leipzig, Nord- und Mittelsachsen.

 

Beratung

Wir bieten psychosoziale Unterstützung und Beratung zu Fragen rund um sexuelle Orientierungen, geschlechtliche Identitäten sowie queere Lebensrealitäten. 

  • Wir arbeiten unvoreingenommen und respektieren dich in deiner Körperlichkeit, deinem Begehren und deiner Selbstbezeichnung.
  • Wir beraten dich je nach persönlichem Anliegen individuell vor Ort und nach gemeinsamer Terminvereinbarung.
  • Eine Telefon- und/ oder Mailberatung ist ebenso möglich.
  • Wir vermitteln Kontakte zu queersensiblen Psychotherapeut*innen, Rechtsanwält*innen und Mediziner*innen.
  • Wir beraten auch Eltern, An-und Zugehörige.
  • Wir vermitteln weiter an spezifische Einrichtungen, zum Beispiel Antidiskriminierungsstellen.
  • Wir beraten kostenfrei und auf Wunsch anonym

Mögliche Beratungsthemen können sein:

  • Coming Out-Begleitung
  • Sexualität / Orientierung(en)
  • Körperliche und geschlechtliche Vielfalt
  • Transition / Re- /Detransition
  • Namen- und Personenstandsänderung (TSG, §45b PStG)
  • Medizinische und geschlechtsverändernde Maßnahmen (z.B. Hormontherapie, Anträge auf Kostenübernahme bei den Krankkassen)
  • Beziehung(en), Familie
  • Kinderwunsch, Elternschaft, Erziehungsfragen
  • Psychoemotionale Stabilisierung
  • Diskriminierungs- und/ oder Gewalterfahrungen
  • Kontakt- und Anschlusssuche
  • Kontakt zu queersensiblen Behandler*innen

Unser Angebot ist kostenfrei und auf Wunsch anonym.

Kooperation

Lesben, Schwule, Bisexuelle, asexuelle oder aromantische, trans- und intergeschlechtliche, nichtbinäre und queere Menschen (LSBTIANQ*) aller Altersgruppen leben in den Landkreisen und ländlichen Räumen in Sachsen. Häufig werden sie aber kaum sichtbar und leben teils isoliert. Viele sind unsicher, ob Beratungsstellen, Sport- und Freizeiteinrichtungen, Bildungsinstitutionen und andere soziale Orte für ihre Lebensrealitäten offen sind bzw. Diskriminierungen unterbinden. Die meisten Fachkräfte in Sachsen sind akzeptierend für LSBTIANQ*. Dennoch stoßen queere Menschen auch auf Unsicherheiten, fehlendes Fachwissen oder finden ihre Lebensrealitäten in den Angeboten nicht wieder.
Wir unterstützen Beratungsstellen, soziale Einrichtungen, Bildungseinrichtungen, Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen, Kommunen, Fachkräfte der Verwaltung und Multiplikator*innen in den Landkreisen Leipzig, Mittelsachsen und Nordsachsen dabei, sich im Themenfeld sexuelle und geschlechtliche Vielfalt fortzubilden und ihre Angebote für LSBTIANQ* zu öffnen.

Wir bieten

  • Sensibilisierungsformate zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt, zu Lebensrealitäten von LSBTIANQ* aller Altersgruppen und Regenbogenfamilien
  • Fach- und Fallberatungen im Themenfeld
  • Anregungen, um LSBTIANQ* mit Angeboten zu erreichen bzw. gezielt anzusprechen
  • Film- und Themenabende, Ausstellungen oder andere Veranstaltungsformate sowie Kooperationen zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt für verschiedene Zielgruppen in den Landkreisen Leipzig, Nord- und Mittelsachsen

Wanderausstellung

2021 entstand das Projekt „Solche Leute gibt’s hier nicht… Wanderausstellung zu queerem Leben im Ländlichen Sachsen“. Die Ausstellung portraitiert auf sieben Planen insgesamt sechs queere Personen aus sächsischen Landkreisen und wird durch Audiodateien erweitert. Sie kann durch Einrichtungen und Institutionen ausgeliehen werden. Alle Informationen dazu unter www.queeres-sachsen.de

Empowerment für LSBTIANQ*

Ihr seid lesbisch, schwul, bisexuell, asexuell oder aromantisch, trans- oder intergeschlechtlich, nichtbinär oder queer und lebt im Landkreis Leipzig, Nord- oder Mittelsachsen? Ihr möchtet euch mit anderen Queers vernetzen, eine queere Gruppe an eurem Ort gründen und/oder Veranstaltungen oder Aktionen zum Thema sexuelle und geschlechtliche Vielfalt organisieren? Sprecht uns an!

Kontakt

Psychosoziale Beratung
Vernetzung/Kooperation usw:
Manuela TillmannsVera Ohlendorf

0152 565 255 88

0157 35 63 07 26
umlandberatung@rosalinde-leipzig.devera.ohlendorf@rosalinde-leipzig.de