Welcome to the website of the Rosalinde Leipzig e.V.

We are a organization for queer encounter, education and counseling.
(Please note that this website is still in construction. We are currently working on the translation of the website.)

Wir sind ein Verein für queere Begegnung, Bildung und Beratung. Unsere Angebote und Aktivitäten richten sich vor allem an lesbische, schwule, bisexuelle, trans*- und intergeschlechtliche, sowie queere und asexuelle/ aromantische Personen (kurz: LSBTIQA*). Darüber hinaus beraten wir auch Familien, Angehörige sowie Multiplikator*innen.

Auf unserer Website könnt ihr aktuelle Entwicklungen unserer Vereinstätigkeiten verfolgen, euch über unsere Angebote informieren, unsere Projekte kennenlernen sowie mit uns zu vielfältigen Belangen und Beratungsanfragen Kontakt aufnehmen. Ebenso findet ihr verschiedene Möglichkeiten der Beteiligung, wenn ihr bei uns mitmachen wollt.

Was wir anbieten:

  • umfassende psychosoziale Beratung in Leipzig,
  • sowie im ländlichen Raum,
  • auch für Geflüchtete und Menschen mit Migrationsgeschichte,
  • Bildungsveranstaltungen für Schulen
  • Gruppentreffen zu unterschiedlichen Themen,
  • individuelle Workshop- und Fortbildungsformate,
  • (räumliche) Möglichkeiten für Begegnung und Austausch
  • Veranstaltungen zu Themen rund um geschlechtliche Identitäten, sexuelle Orientierungen und queere Lebensweisen

Details zu unseren Aktivitäten, Projekten und Arbeitsbereichen findet ihr gesondert unter den jeweiligen Rubriken.

Schaut vorbei, macht mit, unterstützt uns!
Wir freuen uns über jedes Engagement, auf euch und eure Ideen!

Neuigkeiten via Facebook

Thursday, 20. February 2020 14:35 Uhr

Wir suchen Menschen, die von Zeit zu Zeit Lust haben, vor Filmen zu queeren Themen ein kurzes Grußwort im Namen des RosaLinde Leipzig e.V. zu sprechen. Bisher hat es fast immer geklappt, dass im Gegenzug der Film kostenlos geschaut werden konnte. Darum wären wir in der Aushandlung auch weiterhin sehr bemüht. 🙂 Interesse? Dann melde dich via praktikum@rosalinde-leipzig.de!

Vor vielen Menschen zu sprechen ist nicht so dein Ding? Du möchtest die Kinogrußworte lieber im Hintergrund koordinieren? Auch dafür suchen wir eine engagierte und zuverlässige Person.
... weiterlesenweniger lesen

Auf Facebook ansehen

Thursday, 20. February 2020 14:13 Uhr

Heute Abend, 18 Uhr:
Solidarität mit den Betroffenen rassistischer Gewalt

Hanau (Marktplatz), Frankfurt (Paulskirche), Berlin (Hermannplatz), Köln (Keupstr./ Schanzenstr.) und an vielen anderen Orten - informiert euch bei Initiativen vor Ort!
... weiterlesenweniger lesen

Auf Facebook ansehen

Wednesday, 19. February 2020 15:35 Uhr

🏳️‍🌈🏠 Es gibt gute Neuigkeiten aus dem Queer Refugees Network Leipzig🏳️‍🌈🏠 ... weiterlesenweniger lesen

Auf Facebook ansehen

Wednesday, 19. February 2020 10:48 Uhr

❤🧡💛💚💙💜

Protestaktion gegen die Entlassung zweier schwuler Lehrer an einer katholischen High School in Washington State.

Mehr Informationen z.B. hier: www.pinknews.co.uk/2020/02/18/kennedy-catholic-high-school-gay-teachers-burien-washington-paul-da...Happening right now here in Burien: students at Kennedy Catholic High School have left their classrooms and are staging a sit-in in their hallways to protest the forced resignation of two LGBT teachers. They intend to walk out of school at 1:00 PM. -Jeff Upthegrove
... weiterlesenweniger lesen

Auf Facebook ansehen

Tuesday, 18. February 2020 10:17 Uhr

Die streng gläubige, christliche US-Amerikanerin Mary Griffith war nach dem Outing ihres schwulen Sohnes Bobby davon überzeugt, diesen durch Gebete "heilen" zu können. Nach Bobbys Suizid 1983 stürzte sie in eine tiefe Krise und wurde anschließend zu einer der bedeutendsten Aktivist_innen für die Rechte von LGBTIQs in der Organisation PFLAG (Parents, Families and Friends of Lesbians and Gays). Ihre bewegende Geschichte wurde 2009 im Spielfilm "Prayers for Bobby" mit Sigourney Weaver verfilmt. ... weiterlesenweniger lesen

Auf Facebook ansehen

Thursday, 13. February 2020 17:11 Uhr

Der negative Asylbescheid eines Klienten des Queer Refugees Network Leipzig wird erneut geprüft!
Gemeinsam mit All Out war eine Petition gestartet worden, um einen schwulen Nigerianer in seinem Kampf um einen fairen Asylprozess zu unterstützen. Das BAMF hatte seinen Asylantrag abgelehnt, ohne sich mit der Situation homosexueller Menschen in Nigeria zu befassen.
Fast 37.000 Menschen unterstützen die Petition. Der geforderten erneuten Prüfung des Ablehnungsbescheides wurde nun nachgegeben.Ein erster Teilerfolg: Nachdem über eine Petition von All Out fast 37.000 Unterschriften gesammelt wurden, hat das BAMF zugestimmt, den ablehnenden Asylbescheid eines schwulen Nigerianers, welcher durch das Queer Refugees Network Leipzig des RosaLinde Leipzig e.V. beraten wird, nochmal zu prüfen!
Das BAMF hatte den Asylantrag des jungen Mannes abgelehnt ohne zu berücksichtigen, dass homosexuelle Menschen in Nigeria mit bis zu 14 Jahren Gefängnis bestraft werden können. In der hierzu eingelegten Beschwerde wurde gefordert, den Fall umfassend zu würdigen und einer angemessenen Einzelfallprüfung zu unterziehen.
Nun heißt es: warten auf der Ergebnis der erneuten Prüfung.
... weiterlesenweniger lesen

Auf Facebook ansehen

Thursday, 13. February 2020 11:25 Uhr

Lust auf ein Quiz? Dann schaut heute Abend mal bei queer.Bier im Doktor Bersi vorbei!Heute Abend wird wieder mal gequizzt bei uns. Um 20 Uhr tauchen wir ein in die Welt der Stars und Sternchen. Zu gewinnen gibt es standesgemäß eine Flasche Schampus! 🍾 ... weiterlesenweniger lesen

Auf Facebook ansehen

This is how you can find us

RosaLinde Leipzig e.V.
Lange Straße 11
04103 Leipzig

Tram Line 4 & 7, stop: Gerichtsweg

contact us

phone 0341 879 69 82 (consultation)
0341 879 01 73 (other inquiries)
0341 392 94 67 22 (Queer Refugees Network Leipzig)







Awards

supported by

Amt für Jugend, Familie und Bildung
der Stadt Leipzig

Sozialamt der Stadt Leipzig