Es wurde entschieden, die Vereinsräume vorerst aufzugeben, um die Miete zu sparen und den Vereinshaushalt zu sanieren. Ebenso wurde das Vereinskonzept erneuert und eine andere Richtung anvisiert, nämlich die Professionalisierung und den Ausbau des sozialen Bereichs und das Zurückfahren des Barbetriebs sowie des kulturellen Bereichs. Währenddessen fanden die Beratungen in Räumlichkeiten des Werk 2 statt.

en_GBEnglish