Herzlich Willkommen auf der Website des Rosalinde Leipzig e.V.

 

Neue Adresse: Seit September sind wir in der Demmeringstr. 32 in Leipzig-Lindenau zu finden.

Wir sind ein Verein für queere Begegnung, Bildung und Beratung. Unsere Angebote und Aktivitäten richten sich vor allem an lesbische, schwule, bisexuelle, trans*- und intergeschlechtliche, sowie queere und asexuelle/ aromantische Personen (kurz: LSBTIQA*). Darüber hinaus beraten wir auch Familien, Angehörige sowie Multiplikator*innen.

 

Auf unserer Website könnt ihr aktuelle Entwicklungen unserer Vereinstätigkeiten verfolgen, euch über unsere Angebote informieren, unsere Projekte kennenlernen sowie mit uns zu vielfältigen Belangen und Beratungsanfragen Kontakt aufnehmen. Ebenso findet ihr verschiedene Möglichkeiten der Beteiligung, wenn ihr bei uns mitmachen wollt.

 

Was wir anbieten:

  • umfassende psychosoziale Beratung in Leipzig,
  • sowie im ländlichen Raum,
  • auch für Geflüchtete und Menschen mit Migrationsgeschichte,
  • Bildungsveranstaltungen für Schulen
  • Gruppentreffen zu unterschiedlichen Themen,
  • individuelle Workshop- und Fortbildungsformate,
  • (räumliche) Möglichkeiten für Begegnung und Austausch
  • Veranstaltungen zu Themen rund um geschlechtliche Identitäten, sexuelle Orientierungen und queere Lebensweisen
  • politische und kulturelle Angebote

 

Details zu unseren Aktivitäten, Projekten und Arbeitsbereichen findet ihr gesondert unter den jeweiligen Rubriken. Der Zugang zu unseren Räumen sowie die Toilette sind barrierefrei.

 

Schaut vorbei, macht mit, unterstützt uns! Wir freuen uns über jedes Engagement, auf euch und eure Ideen!

Neuigkeiten via Facebook

Donnerstag, 14. November 2019 16:05 Uhr

Am Freitag, den 29.11.19, um 14.15 Uhr verlegt die queere AG des Reclamgymnasiums in Zusammenarbeit mit dem Erich-Zeigner-Haus vor der Sporthalle Brüderstraße einen Stolperstein für Werner Kähler, der 1935 nach § 175 verurteilt wurde. Es wird ein ca. halbstündiges Rahmenprogramm mit Beteiligung des RosaLinde Leipzig e.V. geben. Dazu laden wir herzlich ein.

--

Hier der Informationstext der AG:

Was sind Stolpersteine?

Stolpersteine werden in Gedenken an Menschen verlegt, die von den Nationalsozialisten verfolgt und ermordet worden sind. Diese Form der Erinnerungskultur ist als weltweit größtes dezentrales Mahnmal avanciert – allein in Leipzig liegen bis dato an fast 200 Orten über 500 Stolpersteine.

Wer ist Werner Kähler?

Werner Richard Kähler, geboren am 18. November 1912, lebte in der ehemaligen Turnerstraße 9, heute die Sporthalle Brüderstraße, in Leipzig.
Er wurde von den Nationalsozialisten aufgrund von §175, der gleichgeschlechtliche Handlungen zwischen Männern unter Strafe stellte und 1935 verschärft wurde, verfolgt. Kurz nach der Verschärfung des Gesetzes wurde er bereits in Hamburg verhaftet und befand sich mehrere Monate im KZ Fuhlsbüttel.
1937 zog Werner Kähler nach Leipzig. Im Jahr 1940 wurde er von der Gestapo festgenommen. Nach seinem Aufenthalt in Untersuchungshaft und später im Zuchthaus Bautzen bis Sommer 1941, wurde er am 10.09.1941 ins KZ Buchenwald überführt. Am 14.04.1942 kam er schließlich nach Ravensbrück und am 03.03.1945 wurde er nach Sachsenhausen deportiert. Nach schwerer Krankheit verstarb Werner Richard Kähler am 24.10.1987 in seiner Heimatstadt Hamburg.

Besonders, da wir finden, dass die Einbezugnahme der Schicksale homosexueller und queerer Personen bei der Betrachtung der Geschichte des Nationalsozialismus unterrepräsentiert ist und einer intensiveren Aufarbeitung bedarf, würden wir uns sehr freuen, wenn diese Verlegung viel Aufmerksamkeit unter der Zivilgesellschaft und engagierten Gruppen erhält.

Wer sind wir?

Wir sind Schüler*innen der Klassen 7-10, die gemeinsam im Jahr 2018 eine queere Schüler*innen-AG am Reclamgymnasium Leipzig gründeten und im März 2019 das Stolpersteinprojekt des Erich-Zeigner-Hauses e.V. in die AG integrierten. Nachdem wir uns zu Beginn des Projektes zunächst mit der Idee der Stolpersteine, mit der Geschichte des Nationalsozialismus und konkret mit Paragraph 175 sowie der Geschichte verfolgter queerer Menschen auseinandergesetzt haben, recherchierten wir unter anderem im Staatsarchiv Leipzig zur Lebensgeschichte Werner Kählers und fassten diese in einem Informationsflyer zusammen. Diesen nutzten wir, um über unser Projekt zu informieren und Spenden zu sammeln.

--

Bild: Benson Kua Wikimedia Commons CC 2.0, bearbeitet durch RosaLinde Leipzig e.V.
... weiterlesenweniger lesen

Auf Facebook ansehen

Donnerstag, 14. November 2019 10:55 Uhr

Solche traumhaften Eltern wünscht sich wohl jedes Transkind. 🏳️‍⚧

Softie
Die perfekte Reaktion auf ein Coming-Out existiert nicht.
... weiterlesenweniger lesen

Auf Facebook ansehen

Dienstag, 12. November 2019 12:49 Uhr

Unser Dachverband braucht Fördermitgliedschaften. Schaut doch mal, ob das etwas für euch wäre!// Wir brauchen eure Unterstützung! //

Als Dachverband der queeren Organisationen und Vereine in Sachsen setzen wir uns jeden Tag für Respekt, Akzeptanz und Vielfalt ein. Dabei brauchen wir mehr denn je Eure Hilfe. Mit einer Fördermitgliedschaft könnt ihr unsere Arbeit direkt und unkompliziert unterstützen. Wie das geht und was ihr davon habt, das haben wir euch in acht kleinen Videoclips zusammengestellt. Diese veröffentlichen wir jetzt in den nächsten Tagen hier und auf all unseren Kanälen.

>>> www.queeres-netzwerk-sachsen.de/foerdermitgliedschaft <<<
... weiterlesenweniger lesen

Auf Facebook ansehen

Mittwoch, 06. November 2019 10:36 Uhr

Unterschreibenswert!Statt ehemals 18 werden in Sachsen ab 2020 nur noch 6 Modellprojekte im Programm #demokratieleben gefördert. Das ist ein radikaler Einschnitt in die Qualität der politischen Bildungs- und Demokratiearbeit und in demokratisch-zivilgesellschaftliche Strukturen in Sachsen!

In einem offenen Brief wenden sich 14 Vereine aus Sachsen sowie 28 Unterstützer_innen und Kooperationspartner_innen an Bundesfamilienminsterin Franziska Giffey, um auf die Folgen für Sachsen aufmerksam zu machen.
Wir sind dabei!

www.weiterdenken.de/de/2019/10/21/demokratieforderung-ausbauen-statt-kurzen
... weiterlesenweniger lesen

Auf Facebook ansehen

Dienstag, 05. November 2019 20:52 Uhr

Liebe Community,

wir haben vor Kurzem eine Veranstaltung zu einer “queeren sexpositiven” Party geteilt. Da wir darauf hingewiesen wurden, dass der offizielle Inhaber wohl Verbindungen in die rechtsextreme Szene hat und Besitzer mehrerer Thor Steinar - Läden war, haben wir die Werbung für den Club wieder gelöscht.

Wir möchten das hiermit für euch transparent machen.
... weiterlesenweniger lesen

Auf Facebook ansehen

Samstag, 26. Oktober 2019 12:18 Uhr

Geschlechtszuweisende Operationen sind bei intergeschlechtlichen Kindern leider bis heute nicht rückläufig, wie auch eine Studie Anfang des Jahres belegte: www.buzzfeed.com/de/julianeloeffler/intersexuelle-kinder-operationen-deutschland-divers// 26. Oktober Intersex Awareness Day //

Noch immer sind geschlechtszuweisende Operationen bei intergeschlechtlichen nicht einwilligungsfähigen Kindern in Deutschland nicht verboten. Diese genitalverstümmelnden Operationen stellen gravierende Eingriff in die Autonomie und körperliche Unversehrtheit der Kinder dar und sind nichts anderes als schwere Menschenrechtsverletzungen.

Umso empörender ist es, dass sich die Bundesregierung noch immer nicht auf ein entsprechendes Gesetz zum Verbot dieser Eingriffe einigen kann. Im Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD fest verankert ist bisher passiert - nichts. Besonders heute, zum Intersex Awareness Day, fordern wir ein längst überfälliges Ende dieser Eingriffe ein.

Worauf wartet die Bundesregierung noch?

Für ein wertschätzendes, unversehrtes und selbstbestimmtes Leben von intergeschlechtlichen Menschen - in jedem Alter!

#Respekt #Akzeptanz #Vielfalt
... weiterlesenweniger lesen

Auf Facebook ansehen

Freitag, 25. Oktober 2019 14:55 Uhr

queer.Bier startet an neuem Ort in die Wintersaison. Weitersagen!queer.Bier geht in die Wintersaison! Am 14.11. geht's los. Dafür gibt es eine neue Location: das Doktor Bersi! Alle Infos findet ihr im Flyer und in der Veranstaltung: www.facebook.com/events/484089788857218/

Zur Feier des Tages wird es Musik vom DJ-Pult geben. Mehr Infos folgen bald.

Spread the word!
... weiterlesenweniger lesen

Auf Facebook ansehen

So kannst du uns finden

RosaLinde Leipzig e.V.
Demmeringstr. 32
04177 Leipzig

Straßenbahn Line 7, 8, 15 und Bus Linie 74, 130 und 131, Haltestelle Lindenauer Markt

Unsere Kontaktdaten

Telefon 0341 879 69 82 (Beratung)
0341 879 01 73 (sonstige Anfragen)
0341 392 94 67 22 (Queer Refugees Network Leipzig)

Schreib uns eine Nachricht

E-Mail-Adressen der Vorstände sowie Mitarbeiter*innen bzw. Projekte unter Verein > Mitarbeiter*innen!

 

Bei Verwendung des Kontaktformulars bitte entsprechende E-Mail auswählen, vor allem wenn es sich um Beratungsanfragen handelt!